Braille Extender

Der Braille Extender ist eine NVDA-Erweiterung, die verschiedene Funktionen in Braille anbietet. Derzeit sind folgende Funktionen stehen zur Verfügung:

  • Neuladen zweier bevorzugten Braillezeilen mit Verknüpfungen.
  • Automatische Kopplung des NVDA-Cursors im Terminal wie in PuTTY, PowerShell, Bash, Eingabeaufforderung.
  • Automatisches Scroll.
  • Zwischen mehreren Ein-/Ausgabe-Braille-Tabellen wechseln.
  • Markieren des Textes mit speziellen Attributen durch Punkte 7 und 8 oder beides.
  • Zwei Ausgabe-Braille-Tabellen gleichzeitig verwenden.
  • Tabulatorzeichen als Leerzeichen anzeigen.
  • Tasten zum Vorwärts und rückwärts Scrollen.
  • Vorlesen der aktuellen Zeile während des Textscrollens entweder im Lese- oder Fokusmodus oder in beiden.
  • Text einfach in Unicode-Braille übersetzen und umgekehrt. Beispiel: z <--> ⠵.
  • Zellbeschreibung in Unicode-Braille umwandeln und umgekehrt. Beispiel: 123 <--> .
  • Braille-Tastatur sperren.
  • Starten einer Anwendung bzw. URL mit einem Tastenbefehl.
  • Braille-Wörterbücher.
  • Die Braille-Tastatur nur mit einer Hand bedienen.
  • Undefinierte Zeichen aus Braille-Tabellen (einschließlich Emojis) mit alternativen Darstellungen anzeigen.
  • eingeben beliebiger Zeichen über die Braille-Tastatur (einschließlich Emojis).
  • Leerzeilen beim Scrollen des Textes überspringen.
  • Und vieles mehr!

Für einige Braillezeilen werden folgende Befehle hinzugefügt:

  • Bietet vollständige Listen der Tastenbefehle einschließlich Funktionstasten, Multimediatasten, Schnell-Navigation und so weiter
  • Emuliert Modifikatortasten und damit beliebige Tastenkombinationen;
  • Bietet verschiedene Tastaturkonfigurationen bezüglich der Möglichkeit zur Eingabe der Punkte 7 und 8, Eingabe und Rücktaste;
  • Fügt Aktionen und Achnell-Navigation durch einen Rotor hinzu.

Lesen Sie nach der Installation die Dokumentation der Erweiterung und gehen Sie die Einstellungen über das Untermenü des Braille Extender (im NVDA-Menü) durch.

Lassen Sie uns einige gemeinsame Funktionen untersuchen

Darstellung von undefinierten Zeichen

Mit der Erweiterung können Sie anpassen, wie ein undefiniertes Zeichen in einer Braille-Tabelle dargestellt werden soll. Gehen Sie dazu in die Einstellungen — Darstellung undefinierter Zeichen —. Sie können zwischen folgenden Darstellungen wählen:

  • Verhalten der Braille-Tabellen verwenden (keine Beschreibung möglich)
  • Punkte 1 bis 8 (⣿)
  • Punkte 1 bis 6 (⠿)
  • Leere Zelle (⠀)
  • Anderes Punktmuster (z. B.: 6-123456)
  • Fragezeichen (je nach Ausgabetabelle)
  • Anderes Zeichen/Muster (z. B.: ??)
  • Hexadezimal
  • Hexadezimal, HUC8
  • Hexadezimal, HUC6
  • Dezimal
  • Oktal
  • Binär

Sie können diese Option auch mit der Einstellung „Zeichen beschreiben, sofern möglich“ kombinieren.

Anmerkungen:

  • Um den undefinierten Zeichensatz zu unterscheiden und gleichzeitig den Platz zu maximieren, ist die beste Kombination die Verwendung der HUC8-Darstellung, ohne die Option „Satzzeichen/Symbolnamen für undefinierte Zeichen anzeigen, falls verfügbar“ zu aktivieren.
  • Um mehr über die HUC-Vertretung zu erfahren, siehe https://danielmayr.at/huc/
  • Beachten Sie, dass Definitionen in Tabellen und deren Tabellen-Wörterbüchern Vorrang vor Zeichenbeschreibungen haben, die auch Vorrang vor der gewählten Darstellung für undefinierte Zeichen haben.

Aktuelle Zeichen-Informationen abrufen

Mit dieser Funktion können Sie mit Hilfe der aktuellen Braille-Eingabe-Tabelle verschiedene Informationen zu dem Zeichen unter dem Cursor abrufen, z. B.: die HUC8- und HUC6-Darstellungen; die hexadezimalen, dezimalen, oktalen oder binären Werte; Eine Beschreibung des Charakters, wenn möglich; die Unicode-Braille-Darstellung und die Braille-Musterpunkte.

Durch einmaliges Drücken dieser Funktion des zugewiesenen Tastenbefehls, werden die Informationen in einer Flash-Nachricht angezeigt und ein doppeltes Drücken zeigt dieselben Informationen in einem virtuellen NVDA-Puffer an.

Auf unterstützten Brailezeilen ist die definierte Tastenbefehl ⡉+Leerzeichen. Standardmäßig sind keine System-Tastenbefehle definiert.

Für das Zeichen "&" erhalten wir beispielsweise die folgenden Informationen:

&: 0x26, 38, 0o46, 0b100110
Und (AMPERSAND [Po])
⢿ (1234568)
⣥⣺⡧, ⠿⠺⠏⠏

Erweiterte Braille-Eingabe

Mit dieser Funktion können Sie jedes beliebige Zeichen aus seiner HUC8-Darstellung oder seinem hexadezimalen/dezimalen/oktalen/binären Wert eingeben. Darüber hinaus können Sie Abkürzungen entwickeln. Um diese Funktion zu verwenden, rufen Sie den erweiterten Eingabemodus auf und geben dann das gewünschte Muster ein. Standard-Tastenbefehle: NVDA+Windows+I oder ⡊+Leertaste (auf unterstützten Braillezeilen). Drücken Sie dieselbe Geste, um diesen Modus zu verlassen. Alternativ können Sie diesen Modus mit einer Option automatisch verlassen, nachdem Sie ein einzelnes Muster eingegeben haben. Wenn Sie ein Zeichen aus seiner HUC8-Darstellung eingeben möchten, geben Sie einfach das HUC8-Muster ein. Da eine HUC8-Sequenz auf 3 oder 4 Zellen passen muss, wird die Interpretation jedes Mal durchgeführt, wenn 3 oder 4 Punktkombinationen eingegeben werden. Wenn Sie ein Zeichen aus seinem hexadezimalen, dezimalen, oktalen oder binären Wert eingeben möchten, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Geben Sie ⠼ ein
  2. Legen Sie die Basis wie folgt fest:

    • ⠭ oder ⠓: für einen hexadezimalen Wert
    • ⠙: für einen Dezimalwert
    • ⠕: für einen Oktalwert
    • ⠃: für einen Binärwert
  3. Geben Sie den Wert des Zeichens gemäß der zuvor ausgewählten Basis ein.

  4. Drücken Sie zum Bestätigen die Leertaste.

Abkürzungen müssen Sie zuerst im Dialogfeld, Wörterbuch des erweiterten Eingabemodus, hinzufügen. Dann müssen Sie nur noch Ihre Abkürzung eingeben und die Leertaste drücken, um sie zu erweitern. Sie können beispielsweise folgende Abkürzungen definieren: „⠎⠺“ mit „Sandwich“, „⠋⠛⠋⠗“ bis „🇫🇷“.

Hier sind einige Beispiele für Sequenzen, die für bestimmte Zeichen eingegeben werden müssen:

| Zeichen | HUC8 | Hexadezimal | Dezimal | Oktal | Binär |\n | ----------------- | ---- | ---------------- | -------- | -------- | ------------------ |\n | 👍 (Daumen hoch) | | ⠭1f44d oder ⠓1f44d | 128077 | 372115 | 11111010001001101 |\n | 😀 (grinsendes Gesicht) | | ⠭1f600 oder ⠓1f600 | 128512 | 373000 | 11111011000000000 |\n | 🍑 (Pfirsich) | | ⠭1f351 oder ⠓1f351 | 127825 | 371521 | 111100001101010001 |\n | 🌊 (Wasserwelle) | | ⠭1f30a oder ⠓1f30a | 127754 | 371412 | 11111001100001010 |\n

Hinweis: Der HUC6-Eingang wird derzeit nicht unterstützt.

Einhändiger Modus

Mit dieser Funktion können Sie eine Zelle in mehreren Schritten erstellen. Dies kann in den allgemeinen Einstellungen der Voreinstellungen der Erweiterung oder spontan mit der Tastenkombination NVDA+Windows+H standardmäßig aktiviert werden (⡂+Leerzeichen auf unterstützten Braillezeilen). Es stehen drei Eingabemethoden zur Verfügung.

Methode #1: Füllen Sie eine Zelle in zwei Stufen auf beiden Seiten

Geben Sie bei dieser Methode die Punkte auf der linken Seite und dann die Punkte auf der rechten Seite ein. Wenn eine Seite leer ist, geben Sie die Punkte der gegenüberliegenden Seite zweimal ein oder geben Sie die Punkte der nicht leeren Seite in 2 Schritten ein.

Beispiel:

  • Für ⠛: Drücken Sie die Punkte 1-2 und dann die Punkte 4-5.
  • Für ⠃: Drücken Sie die Punkte 1-2, dann die Punkte 1-2 oder Punkt 1 und dann Punkt 2.
  • Für ⠘: Drücken Sie 4-5, dann 4-5 oder Punkt 4 und dann Punkt 5.

Methode #2: Füllen Sie eine Zelle in zwei Stufen auf einer Seite (Leerzeichen entspricht einer leeren Seite)

Mit dieser Methode können Sie eine Zelle mit einer Hand erstellen, unabhängig davon, welche Seite der Braille-Tastatur Sie verwenden. Im ersten Schritt können Sie die Punkte 1 plus 2 plus 3 plus 7 und im zweiten 4 plus 5 plus 6 plus 8 eingeben. Wenn eine Seite leer ist, drücken Sie die Leertaste. Durch zweimaliges Drücken der Leertaste erhalten Sie eine leere Zelle.

Beispiel:

  • Für ⠛: Drücken Sie die Punkte 1-2, dann die Punkte 1-2 oder die Punkte 4-5 und dann die Punkte 4-5.
  • Für ⠃: Drücken Sie die Punkte 1-2, dann Leerzeichen oder 4-5, dann Leerzeichen.
  • Für ⠘: Drücken Sie die Leertaste, dann 1-2 oder die Leertaste, dann die Punkte 4-5.

Methode #3: Füllen Sie eine Zelle Punkte für Punkte (jeder Punkt ist ein Umschalter, drücken Sie die Leertaste, um das Zeichen zu bestätigen)

In diesem Modus ist jeder Punkt ein Umschalter. Sie müssen die Leertaste drücken, sobald die eingegebene Zelle die gewünschte ist, um das Zeichen einzugeben. Je mehr Punkte in der Zelle enthalten sind, desto mehr Möglichkeiten haben Sie also, das Zeichen einzugeben.

Für ⠛ können Sie die Zelle beispielsweise wie folgt zusammensetzen:

  • Punkte 1-2, dann Punkte 4-5, dann Leerzeichen.
  • Punkte 1-2-3, dann Punkt 3 (zur Korrektur), dann Punkte 4-5, dann Leerzeichen.
  • Punkt 1, dann Punkte 2-4-5, dann Leerzeichen.
  • Punkte 1-2-4, dann Punkt 5, dann Leerzeichen.
  • Punkt 2, dann Punkt 1, dann Punkt 5, dann Punkt 4 und dann Leerzeichen.
  • Etc.