Spalten-Betrachter

Spaltenbetrachter ist eine Erweiterung zur Verbesserung der NVDA-Erfahrung mit Listen.

Zu den Funktionen gehören:

  • anpassbare Aktionen für Spaltenüberschriften und/oder -Inhalt (verfügbare Aktionen sind Lesen, Kopieren, Buchstabieren und Anzeigen im Lesemodus);
  • Fähigkeit, zwischen Spalten in Zehn-bis-Zehn-Intervallen zu wechseln;
  • Vereinfachte Überschriften-Verwaltung (Maus-Klicks);
  • Ausgabe der aktuellen Positionsinformation bei Bedarf (bspw. Eintrag 7 von 10)
  • anpassbare Gesten mit oder ohne Nummernblock;
  • Die Ansage "0 Einträge", wenn die Liste lehr ist (derzeit nicht in Windows 8/10-Ordnern)
  • Unterstützung für alles lesen;
  • Ansage der markierten Einträge (Anzahl und Namen der Einträge);
  • Listensuche (mit Mehrfachauswahl von Listeneinträgen, falls angehakt/unterstützt).

Gesten

Die Standard-Tastenkombinationen für Spalten, Überschriften und Position beinhalten NVDA+Steuerung. Dies kann in den Erweiterungseinstellungen, (aber nicht in den "Tastenbefehlen") geändert werden.

Beachten Sie, dass Ihre Tastatur Probleme bei der Verarbeitung einiger Tastenkombinationen haben könnte. Probieren Sie daher alle zusätzlichen Gesten aus und passen Sie diese für bessere Ergebnisse an.

Siehe auch die Erweiterungs-Einstellungen für den Nummernblock-Modus, Tastaturschema (ohne Nummernblock) und die vier verfügbaren Aktionen für Spalten.

  • NVDA+Steuerung+Ziffern von 1 bis 0 (Tastaturmodus) oder von 1 bis 9 (Nummernblockmodus): einmal drücken: die ausgewählte Spalte wird vorgelesen; zweimal drücken: die Spalte wird in die Zwischenablage kopiert;
  • NVDA+Steuerung+nummernblock Minus (Nummernblockmodus): wie NVDA+Steuerung+0 im Tastatur-Modus, Lesen oder Kopieren der 10ten, 20ten Spalte usw.;
  • NVDA+Steuerung+- (Tastaturmodus, Layout EN-US): Ändern Sie in einer Liste mit mehr als 10 Spalten das Interwall und greifen so auf die Spalten 11-20, 21-30, usw. zu. Ändern Sie das letzte Zeichen in den Einstellungen passend zu Ihrem Tastaturschema;
  • NVDA+Steuerung+nummernblock Plus (Nummernblockmodus): genau wie beim vorherigen Befehl nur rückwärts;
  • NVDA+Steuerung+Eingabe (nummernblock Eingabe im Nummernblockmodus): Spaltenüberschriften-Manager öffnen;
  • NVDA+Steuerung+entfernen (Nummernblock entfernen im Nummernblock-Modus): Lese die aktuelle sowie die relative Position des Listeneintrags, bspw. Eintrag 7 von 10;
  • Pfeiltasten und NVDA+tab (in einer leeren Liste): Nachricht "0 Elemente" wird wiederholt;
  • NVDA+Pfeil nach unten (Desktop-Schema) oder NVDA+a (Laptop-Schema): Startet alles lesen (diese Geste hängt von der Belegung der "Tastenbefehle" Kategorie „Systemcursor“ ab);
  • NVDA+Umschalt+Pfeil nach oben (Desktop-Schema) oder NVDA+Umschalt+s (Laptop-Schema): Sagt die Anzahl und die Namen der ausgewählten Listeneinträge an (wie der vorherige Befehl zur Anpassung);
  • NVDA+Strg+F: Suchdialog öffnen (nicht anpassbar);
  • NVDA+f3: Nächstes Vorkommen von zuvor eingegebenem Text finden (nicht anpassbar);
  • NVDA+Umschalt+f3: suche vorheriges vorkommen (nicht veränderbar).

Unterstützung

Diese Erweiterung bietet eine allgemeine Unterstützung für häufigere Listen (siehe unten) und einige spezifische Anwendungen. Der Hauptautor (Alberto Buffolino) kann die Kompatibilität/Funktionalität für nicht verwendete Anwendungen wie Outlook und Windows Mail nicht garantieren. Er wird gerne mit ihren Benutzern zusammenarbeiten oder einen Pull Request für die Anwendungen annehmen.

Unterstützte Listen sind:

  • SysListView32;
  • DirectUIHWND (in 64-Bit-Systemen vorhanden);
  • WindowsForms10.SysListView32.* (Anwendungen, die .NET verwenden);
  • mehrspaltige Baumansicht wie in RSSOwlnix;
  • Mozilla-Tabelle (typischerweise Thunderbird-Nachrichtenliste, gruppierte Beiträge werden unterstützt).