GoldWave

Diese Erweiterung verbessert die Zugänglichkeit des Audio-Editors GoldWave.

Tastenkombinationen

  • NVDA+Umschalt+C: Schaltet die Ansage beim Drücken der Tastenkombinationen während der Audio-Bearbeitung um.
  • Strg+Umschalt+P: Gibt die aktuelle Audio-Position an.
  • NVDA+Umschalt+R: Gibt die verbleibende Zeit des gerade bearbeiteten Titels aus.
  • Strg+NVDA+1: Gibt den Audio-Kanal an, den Sie momentan bearbeiten.
  • Strg+NVDA+2: Gibt die Gesamtlänge der Audio-Spur an.
  • Strg+NVDA+3: Meldet eine Zusammenfassung der Informationen zur Audio-Auswahl an.
  • Strg+NVDA+4: Gibt die aktuelle Zoom-Stufe an.

Weitere Informationen über GoldWave und die Tastenkombinationen finden Sie im GoldWave-Benutzerhandbuch.

Hinweis: GoldWave 6 oder neuer ist erforderlich.

Version 22.03

  • NVDA 2021.3 oder neuer wird benötigt.
  • Beim Versuch, die Erweiterung unter Windows 7 und 8/8.1 zu installieren, wird eine Warnung angezeigt.

Version 21.10

  • NVDA 2021.2 oder neuer ist auf Grund von Änderungen in NVDA erforderlich, die diese Erweiterung betreffen.
  • In GoldWave 6.57 und neuer wiederholt NVDA den Namen der geladenen Datei nicht mehr, wenn die Wiedergabe-/Rücklauf-/Stopp-Tasten gedrückt werden.

Version 21.06

  • Zusätzliche Probleme mit dem Codierungsstil und potenzielle Fehler mit Flake8 behoben.

Version 20.06

  • Mit Flake8 wurden viele Code-Probleme und potenzielle Fehler behoben.

Version 20.04

  • Meldungen bei der Eingabehilfe für für die Tastenkombination zur Ansage der Restlaufzeit (NVDA+Umschalt+R) hinzugefügt.
  • Der Befehl zur Ansage zum Umschalten des Befehls (NVDA+Umschalt+C) wird nun unter der Kategorie "GoldWave" unter "Tastenbefehle" von NVDA angezeigt.

Version 20.01

  • Benötigt NVDA 2019.3 oder neuer.

Version 19.11

  • Windows 7 SP1, GoldWave 6.x und NVDA 2019.1 oder höher wwird benötigt.
  • Hilfemeldungen für das Sound-Fenster hinzugefügt. (Diese sind verfügbar, falls die Erweiterung "Hilfe zur Verwendung von Steuerelementen" installiert ist).

Version 18.12

  • NVDA wird nun nicht mehr einfrieren oder Fehlertöne erzeugen, wenn Sie bestimmte GoldWave-Befehle auslösen, während die Ansage der Funktionstasten deaktiviert ist. (Dies kann u. U. zu komischem verhalten Führen).
  • Interne Änderungen zur Unterstützung zukünftiger NVDA-Versionen.

Version 18.07

  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem führende Nullen nicht angezeigt wurden, wenn versucht wurde, die verbleibende Zeit für einen Track zu erhalten.

Version 17.05

  • Möglichkeit der Anzeige von Debug-Informationen wurde hinzugefügt, wenn NVDA mit aktiviertem Debug-Logging läuft (NVDA 2017.1 oder höher).
  • Neue und aktualisierte Übersetzungen.

Version 16.12

  • Das Versionsschema lautet nun Jahr.Monat.

Änderungen in 4.0

Änderungen in 3.0

  • Ein Befehl zur Ankündigung der verbleibenden Zeit für den aktuellen Titel (NVDA+Umschalt+R) wurde hinzugefügt.
  • Leichte Verbesserungen bei der Ansage von Statusinformationen wie Senderinformationen.

Änderungen in 2.0

  • Unterstützung für Goldwave 6, einschließlich 64-Bit-Version von Goldwave (siehe Anmerkung oben).
  • Die Hilfe zur Erweiterung ist nun über den Erweiterungs-Manager verfügbar. (Ab NVDA 2014.3 und neuer.)
  • Wenn sie einen Befehl zur Kanalauswahl auslösen, sagt NVDA nun den ausgewählten Kanal an. Beispiel: STRG+Umschalt+L für den linken Kanal.
  • Verbesserungen bei numerischen Eingabefeldern.
  • Die Einstellungen zur Ansage von Befehlen werden gespeichert, wenn sich der Fokus außerhalb von Goldwave befindet.

Änderungen in 1.2

  • Fehler mit einigen Eingabefeldern behoben.
  • Neue und aktualisierte Übersetzungen.
  • Bitte beachten Sie, dass aufgrund der jüngsten Änderungen in NVDA in einigen Systemen die Audio-Auswahl und andere Statusbefehle möglicherweise nicht wie erwartet funktionieren.n.

Änderungen in 1.1

  • Nachrichten werden nun in Braille ausgegeben.
  • Die Zusammenfassung der Audio-Auswahl wird in anderen Sprachen als Englisch präsentiert.
  • Mehr Befehlsansagen hinzugefügt (wie z.B. Mischen/Trimmen oder das Verschieben von Cue-Positionen)
  • Fehler mit Eingabefeldern in Effektdialogen behoben, in denen die Eingabefelder nicht oder falsch benannt wurden.
  • Neue und aktualisierte Übersetzungen.

Änderungen in 1.0

  • Erstveröffentlichung.