Windows 10 App Essentials

Diese Erweiterung bringt ein Paket von Anwendungsmodulen für diverse Windows 10 Apps sowie Korrekturen in einigen Windows 10 Elementen mit.

Die folgenden App-Module oder unterstützten Module für Windows-10-Apps sind inbegriffen (siehe weiter unten jeden App-Bereich für mehr Details)

  • Einstellungscenter für Benachrichtigungen und Aktionen
  • Wecker und Uhr.
  • Kalender
  • Rechner (modern)
  • Cortana
  • Feedback Hub
  • Mail
  • Karten
  • Microsoft Edge
  • Moderne Tastatur (Emoji-Panel- / Diktat- / Hardware-Eingabevorschläge / Cloud-Zwischenablage-Elemente in Version 1709 und höher)
  • Kontakte
  • Einstellungen (Systemeinstellungen, Windows+I)
  • Store
  • Wetter.
  • Diverse Steuermodule wie beispielsweise die Startmenübereiche.

Hinweise:

  • Diese Erweiterung erfordert Windows 10 Version 1803 (Build 17134) oder höher und NVDA 2018.4 oder höher. Für beste Ergebnisse verwenden Sie die Erweiterung mit der neuesten stabilen Version von Windows 10 (Build 18362) und der neuesten stabilen Version von NVDA.
  • Einige Zusatzfunktionen sind oder werden Teil von NVDA sein.
  • Für Einträge, die im Folgenden nicht aufgeführt sind, können Sie davon ausgehen, dass Funktionen Teil von NVDA sind, die nicht mehr benötigt werden, da die Erweiterung alte Windows 10-Versionen nicht unterstützt oder Änderungen an Windows 10 und Anwendungen vorgenommen wurden, die Einträge nicht mehr notwendig sind.

Eine Liste aller Änderungen in den einzelnen Versionen der Erweiterung finden Sie im Dokument Änderungsprotokolle der veröffentlichten Versionen.

Allgemein

  • NVDA wird keine Fehlertöne mehr abspielen oder nichts tun, wenn diese Erweiterung unter Windows 7, Windows 8.1 und nicht unterstützten Versionen von Windows 10 benutzt wird.
  • Untermenüs werden in verschiedenen Anwendungen richtig erkannt, einschließlich des Kontextmenüs für Startmenükacheln und des Anwendungsmenüs von Microsoft Edge (Redstone 5).
  • Zusätzlich zu den von der NVDA erkannten Dialogen werden nun mehr Dialoge als richtige Dialoge erkannt und als solche gemeldet, einschließlich des Dialogs Insider-Vorschau (Einstellungsanwendung).
  • NVDA kann in den meisten Fällen die Anzahl der Vorschläge bei der Durchführung einer Suche bekannt geben. Diese Option wird durch "Objekt-Positionsinformationen mitteilen" im Objektpräsentationsfenster in den NVDA-Einstellungen gesteuert.
  • In bestimmten Kontextmenüs (z.B. in Edge) werden Positionsinformationen (z.B. 1 von 2) nicht mehr angesagt.
  • Folgende Ereignisse bei der Benutzeroberflächenautomatisierung werden erkannt: aktive Textpositionsänderung, Steuerung für, Drag-Start, Drag-Abbruch, Drag-Full, Element ausgewählt, Elementstatus, Live-Regionsänderung, Benachrichtigung, Systemalarm, Textänderung, Tooltip geöffnet, Fenster geöffnet. Wenn NVDA so eingestellt ist, dass es mit aktiviertem Debug-Logging läuft, werden diese Ereignisse verfolgt und für das Benachrichtigungs-Ereignis der Benutzeroberflächenautomatisierung wird ein Debug-Ton ausgegeben, wenn Benachrichtigungen von einem anderen Ort als der aktuell aktiven Anwendung kommen.
  • Tooltips von Edge und Universal Apps werden erkannt und angekündigt.
  • Beim Öffnen, Schließen oder Umschalten virtueller Desktops meldet NVDA den aktuellen Desktop-Namen (z. B. Desktop 2).
  • NVDA sagt den Text für die Größe des Startmenüs nicht mehr an, wenn die Bildschirmauflösung oder Ausrichtung geändert wird.
  • In der Version 1903 (Mai 2019 Update) wird NVDA Änderungen bei der Lautstärke und Helligkeit sofort zurückmelden.

Einstellungscenter für Benachrichtigungen und Aktionen

  • Die schnelle Aktion für Helligkeit ist nun eine Schaltfläche anstelle einer Umschalttaste.
  • Verschiedene Änderungen im Status, wie die Fokus-Unterstützung und Helligkeit, werden gemeldet. Diese ist nun Teil der NVDA 2019.1.

Wecker und Uhr

  • Die Werte für den Fortschrittsbalken werden nun angezeigt. Dies macht sich beim Verschieben des Fokus auf die Balkensteuerung bemerkbar. Es betrifft auch das Steuerelement für die Festlegung des Neustarts nach einer erfolgreich abgeschlossenen Aktualisierung.

Rechner

  • NVDA sagt die Rechenergebnisse beim Drücken der Eingabe- oder Escape-Taste an.
  • Für Berechnungen wie im Einheitenumrechner und Währungsumrechner gibt NVDA die Ergebnisse bekannt, sobald die Berechnungen eingegeben wurden.
  • NVDA wird nicht mehr "Überschriften" für Berechnungsergebnisse bekannt geben.
  • NVDA meldet, wenn die maximale Anzahl der Ziffern während der Eingabe von Ausdrücken erreicht wurde.

Kalender

  • NVDA sagt nicht mehr "bearbeiten" oder"schreibgeschützt" im Nachrichtentext und in anderen Feldern an.

Cortana

  • Textuelle Antworten von Cortana werden in den meisten Fällen angezeigt. Falls nicht, öffnen Sie das StartMenü und starten Sie die Suche erneut.
  • NVDA verstummt bei der Verwendung von Cortana, so dass sich die Stimmen nicht mehr in die Quere kommen.
  • NVDA wird nun eine Erinnerungsbestätigung anzeigen, nachdem Sie eine eingestellt haben.

Feedback Hub

  • Feedback-Kathegorien werden in neueren App-Versionen nicht mehr zweimal angesagt.

Mail

  • Beim Navigieren durch Elemente in der Nachrichtenliste können Sie nun Tabellen-Navigationsbefehle verwenden, um Betreffzeilen zu überprüfen. Die Navigation zwischen Zeilen (Nachrichten) wird noch nicht unterstützt.
  • Wenn Sie eine Nachricht schreiben, wird das Erscheinen von Vorschlägen durch Töne angezeigt.
  • NVDA wird nach dem Schließen dieser App nichts mehr unternehmen oder Fehlertöne wiedergeben. Diese ist nun Teil der NVDA 2019.1.

Karten

  • NVDA spielt einen Ortungston für Kartenstandorte ab.
  • Wenn Sie die Straßenseitenansicht verwenden und die Option"Tastatur verwenden" aktiviert ist, wird NVDA Straßenadressen ankündigen, während Sie mit den Pfeiltasten durch die Karte navigieren.

Microsoft Edge

  • Die automatische Vervollständigung beim Tippen wird verfolgt und in der Adress-Omnibar ordnungsgemäß angesagt.
  • NVDA gibt keinen Vorschläge-Ton mehr wieder, wenn F11 für den Vollbildmodus gedrückt wird.

Moderne virtuelle Tastaturen

Hinweis: Die meisten unten aufgeführten Funktionen sind jetzt Teil von NVDA 2018.3 oder neuer.

  • Unterstützung für das Emoji-Eingabefeld in Version 1709 (Fall Creators Update) und später, einschließlich des neu gestalteten Panels in Version 1809 (Build 17661 und später) und Änderungen in 19H1 (Build 18262 und später, einschließlich Kaomoji und Symbolkategorien in Build 18305). Wenn Sie NVDA-Versionen vor 2018.4 verwenden, verwenden Sie für ein optimales Erlebnis beim Lesen von Emojis den Windows OneCore-Sprachausgabe. Wenn 2018.4 oder höher verwendet wird, aktivieren Sie die Unicode-Konsortiumseinstellung aus den Spracheinstellungen von NVDA und stellen Sie den Symbolstufe auf "Einige" oder höher ein.
  • Unterstützung für Eingabevorschläge bei Hardware-Tastaturen (gilt für Windowsversionen ab Build 1803)
  • In Builds nach 1709 wird NVDA das erste ausgewählte Emoji ansagen, wenn das Emoji-Panel geöffnet wird. Dies ist in Build 18262 und später auffälliger, wo sich das Emoji-Panel für die zuletzt durchsuchte Kategorie öffnen kann, wie z. B. die Anzeige von Hautton-Modifikatoren beim Öffnen für die Kategorie Personen.
  • Unterstützung für die Ansage der Einträge in der Cloud-basierten Zwischenablage in Build 17666 (Redstone 5) und höher.
  • Unnötige Ausführlichkeit bei der Arbeit mit der modernen Tastatur und deren Funktionen reduziert. Dazu gehört, dass die "Microsoft Kandidat UI" beim Öffnen von Hardware-Tastatur-Eingabevorschlägen nicht mehr angekündigt wird, und dass es still bleibt, wenn bestimmte Berührungstasten auf manchen Systemen ein Namensänderungsereignis auslösen.
  • NVDA spielt keine Fehlertöne ab oder unternimmt nichts mehr, wenn es das Emoji-Panel in neueren 19H1 Insider Preview-Builds schließt. Diese ist nun Teil der NVDA 2019.1.
  • In der Version 1809 (Oktober 2018 Update) und neuer wird NVDA nach Möglichkeit Suchergebnisse für Emojis mitteilen. Diese ist nun Teil der NVDA 2019.1.
  • NVDA wird unter bestimmten Umständen keine "Zwischenablage" mehr ankündigen, wenn sich Elemente in der Zwischenablage befinden.
  • Auf einigen Systemen, auf denen die Version 1903 (Update vom Mai 2019) läuft, wird NVDA beim Öffnen des Emoji-Panels nichts mehr zu tun haben.

Kontakte

  • Bei der Suche nach Kontakten wird der erste Vorschlag angekündigt, insbesondere bei Verwendung aktueller App-Veröffentlichungen.

Einstellungen

  • Bestimmte Informationen, wie z. B. der Fortschritt von Windows Update, werden automatisch gemeldet, einschließlich des Widgets für die Speicher- und Festplattenbereinigung und der Fehler von Windows Update.
  • Werte in Fortschrittsbalken und andere Informationen werden nicht mehr zweimal angesagt.
  • Bei einigen Kombinationsfeldern und Kontrollfeldern wird NVDA nun die Beschriftung erkennen und/oder Wertänderungen ankündigen.
  • Lautstärke-Fortschrittsbalken werden nicht mehr ausgegeben (gilt für Windowsversionen ab Build 1803)
  • NVDA wird nun ordnungsgemäß reagieren und keine Fehlertöne mehr während der Objektnavigation abspielen.
  • Das Erinnerungsdialogfeld von Windows Update wird als richtiger Dialog erkannt.
  • Unsaubere Kontrollbeschriftungen, die in bestimmten Windows-10-Installationen zu sehen sind, wurden korrigiert.

Store

  • Nach der Suche nach App-Aktualisierungen werden die App-Namen in der Liste der zu aktualisierenden Apps korrekt beschriftet.
  • Beim Herunterladen von Inhalten wie Apps und Filmen wird NVDA den Produktnamen und den Fortschritt des Downloads bekannt geben.

Wetter

  • Registerkarten wie"Prognose" und"Karten" werden als richtige Registerkarten erkannt (Patch von Derek Riemer).
  • Beim Lesen einer Prognose können Sie mit den Pfeiltasten nach links und rechts zwischen den Elementen wechseln. Verwenden Sie die Aufwärts- und Abwärtspfeile, um die einzelnen Teile eines Elements zu lesen. Zum Beispiel könnte ein Druck auf den Pfeil nach rechts den Bericht "Montag: 33 Grad, teilweise bewölkt, ..." anzeigen. Wenn man den Pfeil nach unten drückt, heißt es"Montag", dann wird ein erneuter Druck auf den Pfeil den nächsten Punkt anzeigen (wie z.B. die Temperatur). Dies funktioniert derzeit für Tages- und Stundenvorhersagen.